Bauplan: Was ist das und wie wird es gemacht?

Egal, ob Sie ein erfahrener Bauunternehmer oder Projektmanager oder ein Neuling sind, Bauprojekte sind nie einfach. Wenn Sie nicht mit Ihren Kindern ein Lego-Fort bauen, können Bauprojekte komplex und anstrengend sein und sich oft verzögern!

Bei vielen beweglichen Teilen – Menschen, Ausrüstung, Rohstoffe und mehr – treten zwangsläufig Probleme auf. Wenn ein Projekt einen durchdachten Ausführungsplan und einen sorgfältig festgelegten Zeitplan benötigt, handelt es sich um ein Bauprojekt.

Jedes Bauprojekt beginnt, wenn sein Eigentümer einen Bedarf an einem neuen Gebäude oder einer Verbesserung der Infrastruktur feststellt, und endet, wenn der Bau abgeschlossen und von den zuständigen Behörden genehmigt ist. Während der Projektausführungszeit wird das Projekt von einem Bauplan geleitet.

Aber lassen Sie uns nicht vor uns gehen. Lassen Sie uns zunächst schnell verstehen, was ein Bauzeitplan ist und warum er wichtig ist. Weiterlesen…

Was ist ein Bauzeitplan?

Ein Bauplan ist eine komplette Blaupause, wie und bis wann ein Projekt ausgeführt wird. Ein Bauplan umreißt Projektzeitrahmen / Meilensteine und verfolgt den Projektfortschritt, um alles pünktlich und im Rahmen des Budgets zu halten. Es ist das Rückgrat eines florierenden Projektmanagements für den Bau.

Ein Bauplan beinhaltet:

  • Projektergebnisse
  • Ressourcenmanagement
  • Asset Allocations
  • Aufgaben, die zum Abschluss des Baus erforderlich sind
  • Abhängigkeiten zwischen verschiedenen Aufgaben
  • Baufristen und Aufgabendauern
  • Budget und Kalkulation der beteiligten Teile

Die Baupläne werden regelmäßig von den Projektmanagern bewertet, um sicherzustellen, dass der Bau wie geplant verläuft und innerhalb des festgelegten Zeitrahmens abgeschlossen wird.

Auch wenn das Erstellen eines Bauzeitplans zeitaufwändig sein kann, kann es Ihnen erheblich helfen, Probleme zu vermeiden, Ihnen einen Orientierungssinn zu geben und Projektressourcen zu verwalten.

Warum sind Bauzeitpläne wichtig?

Das Erstellen eines Bauzeitplans ist äußerst wichtig. Die Koordination aller Aufgaben und des Personals kann eine schwierige Aufgabe sein, und ohne einen Plan könnte es unmöglich werden. Zeitpläne helfen dabei, den Fortschritt eines bestimmten Projekts zu verfolgen, zu kommunizieren und zu melden, sodass alle Beteiligten auf dem Laufenden bleiben.

BauarbeiterHier sind einige der wichtigsten Punkte, warum die Erstellung eines Bauzeitplans von entscheidender Bedeutung ist:

  • Ressourcenmanagement: Wenn Sie mit begrenzten Ressourcen arbeiten, ist es wichtig, sie richtig zu verwalten. Ohne ein angemessenes Ressourcenmanagement kann die Arbeit nicht effizient erledigt werden, was letztendlich zu einer verringerten Produktivität und einer erhöhten Unzufriedenheit der Mitarbeiter führen kann. Aus diesem Grund sollten Manager den Einsatz jeder einzelnen Ressource planen, um allen zu helfen, ihre Arbeit so effizient wie möglich zu erledigen.
  • Bietet eine Roadmap: Wenn Manager einen Zeitplan erstellen, startet er den Bauprozess und gibt dem gesamten Team Anweisungen, auf die es sich beziehen und denen es folgen muss. Indem sie ihnen feste Aufgaben und Verantwortlichkeiten zuweisen, geben die Manager der gesamten Crew einen Orientierungssinn und eine Roadmap, der sie folgen müssen.
  • Asset Allocation: Ein Bauzeitplan ermöglicht es Managern, Arbeitskräfte, Ausrüstung und Materialien ordnungsgemäß zuzuweisen und so minimale Ausfallzeiten sicherzustellen.
  • Das Budget einhalten: Durch die richtige Projektplanung und -planung können Budgetschätzungen genau vorhergesagt werden. Dies kann dazu beitragen, das Projekt innerhalb der festgelegten monetären Grenzen zu halten und sowohl den Manager als auch den Kunden zufrieden zu stellen.
  • Qualitätskontrolle: Die Verwaltung und Zuweisung von Ressourcen vor der Projektausführung trägt dazu bei, dass die richtigen Materialien und Geräte verwendet werden und die Qualität während des gesamten Projektlebenszyklus erhalten bleibt.

Befolgen Sie diese Schritte, um einen robusten Bauzeitplan zu erstellen:

Nun, da Sie wissen, was ein Bauplan ist und warum es für Projektmanager wichtig ist, einen gut geplanten Zeitplan zu erstellen, ist es an der Zeit, sich mit dem „Wie“ der Erstellung eines Bauplans zu befassen. Befolgen Sie diese 5 Schritte, um einen robusten Bauzeitplan zu erstellen:

Bit.ai Startseite CTA

Schritt 1. Informationen abrufen

Der erste Schritt bei der Erstellung eines Zeitplans besteht darin, so viele Informationen wie möglich über das Projekt und die beteiligten Stakeholder zu sammeln.

Ein Bauarbeiter bei seiner Arbeit auf einer BaustelleGeben Sie an, was zu tun ist und welche Anforderungen Ihr Team stellen wird. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, wenden Sie sich zunächst an alle am Projekt beteiligten Subunternehmer und erkundigen Sie sich nach deren Anforderungen.

Schritt 2. Stakeholder identifizieren

Bestimmen Sie als nächstes die Rollen und Verantwortlichkeiten aller am Bauprojekt beteiligten Arbeits- und Schlüsselakteure. Geben Sie die Namen aller Teammitglieder an – Projektinhaber, Generalunternehmer, Subunternehmer und Lieferanten.

Schritt 3. Aufgaben sammeln

Jeder einzelne Schritt, der Sie dem Projektabschluss näher bringt, ist eine ‚Aufgabe‘. Aufgaben müssen in kleinere Strukturen zerlegt und korrekt spezifiziert werden, damit sie erfolgreich ausgeführt werden können. Aufgaben bilden die Grundlage Ihres gesamten Zeitplans und müssen gesammelt, priorisiert und korrekt zugewiesen werden.

Um die Konstruktion und ihre Ergebnisse effizient zu verwalten, teilen Projektmanager die Aufgaben häufig in kleinere und besser verwaltbare Elemente auf, die als Projektstrukturplan oder PSP bezeichnet werden. Der Projektstrukturplan listet alle Projektaufgaben gründlich auf; behält den Projektumfang und die Abhängigkeiten bei. Das Befolgen einer solchen Methodik wird Ihrem Team in Zukunft sicherlich helfen, die Arbeit viel überschaubarer zu machen und alle zur Rechenschaft zu ziehen.

Sie können weitere Meilensteine hinzufügen, die wichtige Punkte sind, die das Ende einer großen Entwicklungsphase in Ihrem Projekt markieren. Das Hinzufügen und Verfolgen von Meilensteinen hilft Ihrem Team, auf dem richtigen Weg zu sein.

Schritt 4. Vorgangsdauer schätzen

Sobald Sie alle für eine erfolgreiche Projektausführung erforderlichen Aufgaben gesammelt und zugewiesen haben, ist es an der Zeit, diesen Aufgaben ein Start- und Enddatum zu geben. Die Schätzung der Aufgabendauer würde Ihnen ein klareres Bild davon geben, wie lange Ihre Konstruktion dauern wird, und Ihnen helfen, Ihre Ressourcen entsprechend zu planen.

Stellen Sie sicher, dass diese Bestimmungen realistisch sind, und vergessen Sie nicht, das Klima zu berücksichtigen, da es eine große Rolle bei der Verzögerung von Bauprojekten spielen kann.

Sie müssten auch geplante Feiertage berücksichtigen und Krankheits- und Urlaubstage für Mitarbeiter berücksichtigen. Behalten Sie etwas Spielraum bei, um Timeline-Schwankungen Rechnung zu tragen.

Schritt 5. Aufgaben zuweisen

Aufgaben müssen zugewiesen werden, bevor mit dem Bau begonnen werden kann. Die Zuweisung von Rollen und Verantwortlichkeiten reduziert Unklarheiten und gibt klare Anweisungen, was von wem zu tun ist.

Wenn Arbeitnehmer und Auftragnehmer wissen, was von ihnen in Bezug auf Engagement erwartet wird, sind sie in ihrer Arbeit rechenschaftspflichtiger und aufrichtiger. Sobald Sie die Arbeit zugewiesen haben, ist Ihr Zeitplan bereit, in die reale Welt zu gehen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Ressourcen ausgewogen sind und keinem Team oder Stakeholder zu viele Aufgaben zugewiesen werden.

Schritt 6. Überprüfen Sie den Zeitplan

Kein Zeitplan ist und sollte in Stein gemeißelt werden. Die Zeitpläne sollten sich an Änderungen anpassen und flexibel genug sein, um das Erlernen neuer Informationen zu ändern. Zeitpläne erfordern die Überprüfung abgeschlossener Aufgaben in regelmäßigen Abständen, um Schwankungen zu korrigieren und Risiken zu minimieren. Überwachen und überprüfen Sie Ihren Zeitplan regelmäßig, um den Fortschritt zu verfolgen und potenzielle Risiken oder Herausforderungen zu mindern, die in Zukunft auftreten können.

Schritt 7. Annahmen oder Einschränkungen

Der letzte Schritt besteht darin, alle Einschränkungen, Annahmen oder Einschränkungen hinzuzufügen, die Sie beim Erstellen des Projektzeitplans berücksichtigt haben. Das Team, das an der Konstruktion arbeitet, muss über die möglichen Schwierigkeiten informiert werden, mit denen es in Zukunft konfrontiert sein kann, und darüber, wie es in einer solchen Situation vorgehen soll.

Ein Arbeiter, der Einschränkungen für den Bauplan annimmt Interne / externe Umweltveränderungen, Ressourcenmangel oder andere unvorhergesehene Herausforderungen müssen im Zeitplan berücksichtigt werden.

Wie hilft Bit bei der Bauplanung?

Die Verwendung eines Dokumentationstools ist eine großartige Möglichkeit, Baupläne effizienter und effektiver zu erstellen. Aus diesem Grund verwenden intelligente Manager Plattformen wie Bit, um Baupläne zu erstellen, zu verwalten und mit ihren Teams zu teilen.

Ein unverzichtbares Werkzeug für Manager, Bit.ai ist eine All-in-One-Plattform für die Zusammenarbeit von Dokumenten, die für den modernen Arbeitsplatz entwickelt wurde. Bit bietet Mitarbeitern die Möglichkeit, gleichzeitig zusammenzuarbeiten und Zeitpläne zu verwalten, Ideen zu sammeln, Aufgaben zuzuweisen, Projektressourcen zu speichern und gemeinsam zu arbeiten.

Bit.ai : Werkzeug zur Erstellung eines BauplanplansErstellen Sie einfach einen Arbeitsbereich, fügen Sie Ihre Teammitglieder hinzu und erstellen Sie schnell Ihre Arbeitsplatzdokumente wie Baupläne! Sie können diese Dokumente weiter mit externen Kunden, Partnern, Subunternehmern usw. teilen., und erhalten Sie detaillierte Einblicke, wie sie mit Ihren Dokumenten interagierten! Cool, oder?

Einige weitere Funktionen von Bit sind:

  • Internes / externes Wiki
  • 100+ Rich Media Integrationen
  • Dokumentenverfolgung
  • Speicherung digitaler Inhalte
  • Mehrere Möglichkeiten zum Teilen: verfolgbare Links, Live-Einbettungen und Live-Status
  • Markenfähige Dokumente

 Bit Features Infografik

Worauf warten Sie noch?!

Nun, da Sie mit genügend Wissen über Baupläne geladen sind, ist es Zeit, all diese Informationen in die Praxis umzusetzen. Als Projektmanager macht das Erstellen eines gut geplanten Zeitplans Ihre Arbeit enorm einfach.

Sie können nicht nur das Budget einhalten, sondern auch die erfolgreiche Ausführung des Projekts sicherstellen, indem Sie Ihren Zeitplan als Referenzdokument aufbewahren.

Beachten Sie, dass der Bauplan ein lebendiges Dokument ist, das je nach Situation geändert und verbessert werden muss.

Aus diesem Grund eignen sich Tools für die Zusammenarbeit mit Dokumenten wie Bit perfekt für die Erstellung solcher Dokumente, da Sie jedes Dokument in Echtzeit bearbeiten und Änderungen vornehmen können, wie es Ihr Unternehmen verlangt. Also, worauf warten Sie noch? Beginnen Sie noch heute mit der Erstellung Ihrer Bauplandokumente, mit ein wenig Hilfe von Bit.ai ! Viel Glück!

Weitere Informationen:

  • Projektmanagement-Zeitplan: Was, warum und wie!

  • Wie schreibe ich eine Angebotsanfrage (RFP)?

  • Wie schreibe ich einen Client Brief in 2022

 Bauzeitplan - pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.